Geheimprojekt #4 (geheim ist anders…)

Ja, ja ich weiss. Die Decke…Das Geburtstagsgeschenk meiner Mutter… Sollte schon lange fertig sein… ist es aber nicht… nicht einmal annähernd… eher versaut und mit viel Mehraufwand,weil ich mich hinreissen liess, um doch noch fertig zu werden… aber hat nicht so geklappt wie ich mir das gedacht habe oder denken wollte…

Jetzt sieht die Decke so aus…

 

Gesteppt… muss aber alles noch vernähen…

gut ding will weile haben…

 

Guguuseli

So, da wär ich wieder…

Wir waren kurz in den Ferien im Toggenburg bei einer lieben Kollegin. Leider bin ich vorher nicht mehr zum Posten gekommen, denn bis ich für uns alle ALLES bereitgemacht und doch ein paar Sachen vergessen hatte, waren wir auch schon in den Ferien… Und schon sind wir wieder zu Hause!

Aber auch in den Ferien war ich fleissig und habe wieder einen Loopschal gestrickt. Diesmal in dunkelblau. Muss ihn nur noch zusammennähen und anständig fotografieren, dann kann ich ihn euch zeigen und der wandert dann auch gleich in mein Shöpchen. Ausserdem habe ich noch an einer Auftragshäkelmütze gearbeitet, die ist auch fertig bis aufs vernähen. Dies ist leider immer die mühsamste Arbeit am Ganzen und ich kanns auch nicht wirklich gut, glaube ich. Daher mach ichs auch nicht gerne. Als weiteres habe ich zwei Ebooks mitgenommen und zusammengeschnipselt, damit ich bald mal was für mich nähen kann.

Aber zuerst kommt ja noch der Geburtstag meiner Mutter!!! OOOHHH SCHRECK!!!! Ich bin noch nirgens!!!! Die Decke ist noch nicht mal halb fertig, denn ich hab noch keinen Rückseitenstoff!!!! AAAAHHHHHH!!!! HHHHIIIIIIIIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFEEEEE! Zum Glück gibt es so hilfreiche Leute die einem ihre Werkzeuge zur Verfügung stellen, damit es am Schluss dann auch ordentlich Aussieht, hoffe ich…. Schon mal ein ganz herzliches Dankeschön an Regula, die mir für meine Specials die Tipps und Tricks vom Sticken zeigte. Ich habs noch nicht probiert, aber jetzt kommts sicher gut.

Was ich jetzt alles für die Decke erledigen muss:

– Rückseitenstoff telefonisch bestellen bei Cotton&Color

– Namen/Nummer auf Vorderseite Sticken

– Rahmenstoff bereit machen und Anleitung studieren

– Vlies zusammen nähen?!? Ob das geht?!?

– Rückseitenstoff besticken mit den Texten

– Alle drei Schichten (Vorderseite, Vlies und Rückseite) aufeinanderheften

– Alles steppen

– Quilt einfassen und bestaunen…

Das geht ja noch ewigs… zum Glück hab ich ja noch soooooo viel Zeit… bis Freitag… Wie mach ich das bloss… 😦 Irgendwie sehe ich das nicht so ganz… Aber mal gucken, wie sich das ganze entwickelt. Vielleicht bekomm ich ja noch Flügel.

Die Fotos und die Anleitung folgen später, denn zuerst muss ich diese Woche inkl. Wochenende überstehen, dann hab ich wieder ein bisschen Zeit für die Posts.

Schlüsselanhänger, Schlüsselanhänger und nochmals Schlüsselanhänger

Heut war ich richtig in Fahrt und habe gleich vier Schlüsselanhänger mit Namen gemacht. Ging ja auch total einfach von der Hand, denn das meiste hat ja meine Näma gestickt… Die Anhänger sind voll toll und ganz individuell rausgekommen. Sogar für mich hab ich am Schluss noch einen gemacht! Aber seht jetzt selbst.

Das ist ja auch ein tolles Geschenk für „einfach nur so“. Oder schon für Weihnachten als sinnvoller/doppelter Geschenkanhänger, den kann man nachher wenigsten auch noch brauchen!!! Hach, ich hätte soviele Ideen, aber kaum Zeit dafür…

Muss mal im Stoffladen/Netz noch nach anderen Farben Gurtbänder schauen. Uni wäre auch nicht übel… Oder andere Farben oder Muster. Für die kleinen mache ich sie aber lieber noch aus Stoff, mit denen können sie dann auch ruhig spielen.

So muss noch Zwergenmützen bereit machen, denn schliesslich hat ja jemand am Samstag Geburtstag!!!

WOW

Kaum hab ich den letzten Post über den Schlüsselanhänger gepostet und schon ist ein weiterer Auftrag eingeflogen. Das freut mich sehr, denn es wird auch ein Geburtstagsgeschenk für einen Herr. Es scheint fast, als seien die Herren vergesslicher was den Schlüsselbund anbelangt… 😉

Ich hoffe, der Empfänger wird sich freuen!!! Das Bild davon wird es aber erst geben, wenn er sein Geschenk erhalten hat… Ihr wisst wohl warum…

Euer    herzchen

Schlüsselanhänger mit Namen

Dies ist ein super Geschenk für Leute, die ihren Schlüssel immer irgendwo vergessen. Mit dem Anhänger wird jedem Finder klar, wem er gehört. Denn meistens liegt der Schlüssel irgendwo am Arbeitsplatz rum oder bei Freunden.

Das hier ist nur der Probestick, beim Geschenkanhänger hab ich die Schrift noch grösser gemacht und das Band hab ich doppelt genommen und auf der linken Seite noch eine Öse reingemacht, damit man den Anhänger auch an den Schlüsselbund kriegt. Das Band ist ein tolles Gurtband und mit den drei Farben top modisch. Sieht doch wirklich cool aus, nicht?!?

 

Geburtsgeschenk

Vor einiger Zeit habe ich wieder mal ein paar Geburtsanzeigekarten bekommen. Unter anderem eines mit mehr als fünf Jahren Abstand zu den Geschwistern. Da finde ich das Wickelutensilio von feinesstöffchen ganz toll. Schliesslich hat man sich ja dran gewöhnt wieder mit einer eigenen Handtasche wegzugehen und da möchte man ja nur ungern wieder zur riesigen Wickeltasche greifen. Also habe ich mich an dieses tolle Teil rangesetzt und folgendes ist dabei herausgekommen.

 

Von der Grösse her ist es super praktisch, denn es ist nur ca. 15x20cm gross, also ca. A5. Passt doch super in fast jede Handtasche und das wichtigste ist so immer dabei. Zwei bis drei Windeln haben platz und ein Reisepack Feuchttücher, sowie eine kleine Tube/Dose Popocreme im kleinen Fächlein unten.

Zusätzlich zu diesem tollen Geschenk habe ich noch für jedes Kind einen Namensanhänger genäht. Die sehen auch ganz chic aus, wenn man sie dann an die Schultasche oder den Rucksack hängt. So weiss jeder, wem die Tasche oder der Rucksack gehört und es gibt keine Verwechslungen mehr.

Sehen doch niedlich aus, oder? Die Namen habe ich mit dem Stickmodul der Artista 630 gestickt. Ich finde es ein super Gerät, es macht richtig Spass damit zu arbeiten und zu sehen, wie die tollen Sachen entstehen, ohne dass man selber gross etwas machen muss.